Natures of Conflict

Mode, Hüte und eine Liliputbahn ... NOC lud in den Prater ein!
Im Rahmen des 11 festival for fashion and photography, das vor kurzem in Wien über die Bühne ging, überlegte sich das österreichische Label NATURES OF CONFLICT einmal etwas völlig Neues und präsentierte seine Herbst- Winterkollektion entlang der Route der Liliputbahn im Pratergarten. Dieses Spektakel konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen und rollten in einer voll besetzten Liliputbahn durch den Wiener Prater. Die wenigen Gäste, die aus völlig unmodischen Gründen die Fahrt mit dem Mini-Zug wagten, staunten nicht schlecht als uns ungefähr in der Mitte der Strecke, in einem Waldstück, eine Parade von Models entgegen kam. Manche spazierten ganz gelassen neben der Bahn entlang, andere konnten nur aus der Entfernung bewundert werden. Nicht nur die Idee, sondern auch die Kollektion gefiel uns so gut, dass wir sofort beschlossen noch eine weitere Runde zu drehen, um vor allem die Hüte noch einmal genauer in Augenschein zu nehmen, und das obwohl bereits mehr als verdächtige Wolkenformationen im Anzug waren. Tatsächlich dauerte es nicht lange und es begann auch schon die große Sintflut. Die Models waren zum Glück mit Regenschirmen ausgestattet und so sammelten wir sie während der Fahrt ein. Nur leider hatte der Regen kein Erbarmen und die Liliputbahn keine geschlossenen Fenster. Ist die erste, trockene, Fahrt wie im Flug vergangen, dauerte diese jetzt eine gefühlte Ewigkeit und als wir endlich unser Ziel, die Endstation, erreichten, trug niemand auch nur noch eine trockene Faser am Leib. Klatschnass von Kopf bis Fuß sprinteten wir zum nächstbesten Unterstand und ich muss sagen, so ein Autodrom ist schon was Herrliches, vor allem hat es ein Dach und geschlossene Wände!

Trotz des nassen Abschlusses fand ich die Präsentation großartig und konnte die Designerinnen, Kathrin Lugbauer und Nora Berger, die hinter dem Label stecken, dazu überreden mir ein paar Fragen zu beantworten. Nora Berger ist übrigens auch Teil unseres Design-Teams und hat alle Hüte in unserer Werkstätte selbst angefertigt.

Was ist das Thema der aktuellen Kollektion? Was war eure Inspiration?
NOC: Schamanismus, Jäger, Maori; vor allem die traditionellen Decken und Umhänge der Frauen, auch in Verbindung mit traditionell westlicher Kleidung.

Wie entstand die Idee eure Kollektion im Prater im Rahmen der Liliputbahn zu präsentieren?
NOC: Uns ist es wichtig die Kollektionen in einem ungewohnten, aber passenden Rahmen zu präsentieren. Es sollte so öffentlich wie möglich stattfinden und auch zufälliges Publikum anlocken.

Gibt es eine Geschichte zu euren Hüten? Wie ist die Verbindung von den Hüten zu eurer Kollektion?
NOC: Die Hutform bezieht sich auf einen klassischen Reiterhut, wie man ihn auch im Wilden Westen getragen hat. Die Form und die simple Garnitur unterstreichen gut die strenge und klassische Seite der Kollektion.

Vielen Dank Nora und Kathrin!

Ab Beginn der Wintersaison kann man die aktuelle Kollektion von NOC bei uns im Modeladen, und die Hüte natürlich in unserem Hutladen erwerben. 
 
 
 

Kommentare

Kommentar abgeben